Seite auswählen

Nach gut 17 Std. Flug, kamen wir Dienstag Abend um 22:00 am Lake Anna State Park an. Mittwoch morgen stand dann Essen einkaufen für den Wettkampf auf dem Plan.
Um 17:00 Bike Check in und Briefing.
Ein Tag zum anpassen musste genügen, 6 Std. Zeitverschiebung kamen noch dazu.
Donnerstag morgen um 7:00 war der Start zum Triple Ironman. Distanzen: 11,4km schwimmen, 540 km Radfahren und 126,6 km laufen.
Diesmal wurde zum ersten Mal überhaupt der Rad und Lauf Kurs geändert. Eine Bike Runde hatte somit 9 km. 60 Runden waren zu absolvieren und die ganze Strecke hatte dazu noch 3696 Höhenmeter….Eine Laufrunde hatte 1,6 km und diese musste 78 gelaufen werden.
Das Wetter war diesmal zum ersten Mal dieses Jahr nahezu perfekt. Kein Regen und angenehme Temperaturen in der Nacht. Beim abschließenden Lauf ging das Thermometer allerdings auf 31 Grad hoch und in der Hitze zu laufen war schon brutal anstrengend.

Ziel war von vorne herein unter die Top 3 zu kommen. Nach schwimmen und Radfahren war ich auf Platz 5 und dachte, das schaff ich niemals noch auf 3 vorzulaufen. Am Ende hatte ich die 2. beste Laufzeit von allen und wurde zusammen mit dem US- Amerikaner Matt Frazier 3. Matt hatte ich nach 2 Marathons eingeholt und wir waren auf einer guten gemeinsamen Welle. Irgendwann habe ich ihm vorgeschlagen den Wettkampf gemeinsam zu beenden.
Somit sind wir gleichmäßig die letzten gut 35 km zusammen gelaufen.
Für die 126,6 km benötigte ich exakt 19:01:01 Std. Meine Finisher Zeit lag bei 48:21:42 Std.

Meine 5 Ultras in diesem Jahr konnte ich somit alle erfolgreich beenden. Im Gesamtweltcup werde ich meinen 6. Platz behaupten und in meiner AK 40-59 die Silbermedaille gewinnen.

Für 2018 ist folgendes geplant:

– 08. April : Obermain-Marathon
– 28. April : Race Across Italy ( Qualifikation für Race Across Amerika 2019 )
– 05. Juli : Triple Ultra Triathlon Bad Blumau, Österreich
– 26. Juli. : Triple Ultra Triathlon Lensahn, Deutschland
– November : Deca Continious New Orleans. Distanzen sind bei diesem Wettkampf nonstop: 38 km schwimmen, 1800 km Laufen, 420 km Laufen. Die Homepage für diesen Wettkampf wird gerade erstellt und im Januar sollte man sich dann anmelden können.

All diese Wettkämpfe sind sehr kostenintensiv. Über weitere Sponsoren, speziell im Hinblick auf das Race Across Amerika würde ich mich sehr freuen.